Sie sind hier: Weltladen / Weltladencafé

Weltladen Losheim

Weiskirchener Str. 24
66679 Losheim am See
Tel: 06872-993058

ÖFFNUNGSZEITEN:

Donnerstags: 16:00 - 20:00 Uhr

weltladen(at)a3wsaar(dot)de

Allerweltsbasar 2017

9.-10. Dezember 2017

Fellenbergmühle Merzig, Marienstraße.

Weltladencafé

Weltladencafé im letzten Jahrtausend (ca.1987)

Im Weltladencafé bieten wir offene Gesprächs- und Diskussionsrunden zu aktuellen Themen an. Eingeladen sind alle, die neugierig sind, mitdiskutieren und sich austauschen möchten. Oder einfach nur mal zuhören wollen. Mal schauen wir auf die große, grelle Bühne der selbstgefälligen politischen Eitelkeiten oder hinter die Bühne, quasi backstage. Mal lassen wir es uns gut gehen und gut schmecken mit Fair Handels-Produkten. Wir laden Sie herzlich ein. Dazu gibt es Kaffee und Tee sowie kleine Knabbereien aus dem Sortiment des Weltladens. Der Eintritt ist frei.

Flugschrift: Fairer Handel – Ist eine bessere Welt käuflich?

Der Faire Handel verspricht, die Welt durch Konsum sozial gerechter zu machen und hat jährlich ein zweistelliges Wachstum. In der Flugschrift werden Erfolge des Fairen Handels benannt, aber auch seine Grenzen.

Opens internal link in current window...mehr

Samstag 09. Dezember 2017

Allerweltsbasar

9. / 10. Dezember 2017, Fellenbergmühle Merzig[mehr]

Kategorie:

Mittwoch 07. Juni 2017

„Fairer Handel Ist eine bessere Welt käuflich?“

Mittwoch, 7.Juni 2017, 18 Uhr, an der Universität des Saarlandes [mehr]

Kategorie:

Sonntag 09. April 2017

Ostermarkt

So, 09.4.2017, Merzig, Vereinshaus, Propsteistr. 4, 13-18 Uhr[mehr]

Kategorie:

Dienstag 14. März 2017

Fair- Handels Organisationen müssen auch Arbeitsbedingungen in Deutschland betrachten

GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG von NGG - Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten Region Saar und Aktion 3. Welt Saar zu Starbucks[mehr]

Kategorie:

Samstag 03. Dezember 2016

Allerweltsbasar

3. / 4. Dezember, Fellenbergmühle Merzig[mehr]

Kategorie:

Sonntag 20. November 2016

Aufruf zur 7. „Wir haben es satt!“-Demonstration am 21. Januar 2017 in Berlin

Agrarkonzerne: Finger weg von unserem Essen! Gemeinsam für gesundes Essen, bäuerlich-ökologischere Landwirtschaft und fairen Handel[mehr]

Kategorie:

Montag 01. August 2016

Sommerpause im Weltladen

Am Donnerstag, den 04. August bleibt der Weltladen geschlossen[mehr]

Kategorie:

Basistexte zum Fairen Handel

Der Faire Handel erobert die Mitte der Gesellschaft
Mit seiner Aufklärungsarbeit über ungleiche Handelsbeziehungen kann der Faire Handel auf Leistungen verweisen, die ihresgleichen suchen. Der Marsch durch die Ladenregale schleift jedoch die politische Zielrichtung des Ansatzes ab. Bei der Frage von Arbeitnehmerrechten im Norden ist das Modell zum Teil sogar unglaubwürdig... (PDF, erschienen in: iz3w, Oktober/November 2013)

Weltladen Losheim am See
Die grundsätzlichen KapitalismuskritikerInnen der Aktion 3.Welt Saar hinter dem Ladentisch: Die iz3w bat die A3WS zu erklären, warum sie so ein konkretes Projekt machen. (PDF)

"Reclaim the Game"
Roland Röder im Interview mit der iz3w über 30 Jahre entwicklungspolitische Bildungsland und die einhergehenden Veränderungen. (PDF, erschienen in: iz3w-Dossier 329 "Globales Lernen mit Defiziten - Alles so schön bunt hier", März/April 2012)

Fördert Lidl den Fairen Handel?

Ab Juni 2006 bietet Lidl unter der Eigenmarke Fairglobe Produkte mit Transfair-Siegel an, darunter auch Bio-Produkte. Das hat in der Eine-Welt-Bewegung zu Kontroversen geführt. mehr...

Wandel durch Fairen Handel?

Fairer Handel- powered by Subcommandante Marcos & EZLN. Wie das? Die der EZLN nahe stehende Kooperative Mut Vitz produziert in Chiapas biologisch angebauten Kaffee und vermarktet ihn zum Teil über die Strukturen des Fairen Handels. mehr...

01.01.1970

Donnerstag, 24. September 2015, 20h

Weltladencafé lädt ein zum Gewürzvortrag

Weltladen der Aktion 3.Welt Saar
Losheim am See, Weiskirchener Str. 24

Scharfer Chili, sanfte Vanille, aromatischer Ingwer: Eine spannende Entdeckungsreise in die Welt der Gewürze und des Welthandels

Sie kochen gern? Sie essen gern? Dann sind Sie genau richtig für diese Gewürz-Präsentation mit Gewürzen und Düften. Wie kommt der Geschmack ins Essen? Wie kommt Maggi in die Flasche und wo wächst Maggi? Es geht um einen bewussten Umgang mit Lebensmitteln, insbesondere mit Gewürzen. Wir erzählen vom so genannten ‚freien’ Welthandel heute, der Gewinner und Verlierer kennt. Letztere sind meist unsichtbar. Wir plädieren im Umgang mit Lebensmitteln für mehr Autonomie und Experimentierfreude. Spaß am Kochen und Essen sowie eine gehörige Portion Misstrauen zu der bunten Welt der naturidentischen Aromastoffe.

Referenten: Andrea Wolf und Stefan Frank von der Aktion 3. Welt Saar

mit

  • Gewürzen aus aller Welt
  • Gewürzmühlen
  • Gewürzwein aus Südafrika
  • Mit Dipps, Tapenaden & würzig-scharfen Saucen, mal mild mal feurig, zum Verkosten.

Alle Produkte sind aus Fairem Handel. Das Team des Weltladens der Aktion
3.Welt Saar freut sich auf neugierige Besucherinnen und Besucher.

Es geht um einen bewussten Umgang mit Lebensmitteln, insbesondere mit Gewürzen. Längst sind Gewürze zu einem alltäglichen Bestandteil unserer Nahrung geworden. Eine Nahrung, deren Geschmack zunehmend mit künstlichen Aromen und Geschmacksverstärkern auf Weltmarktniveau nivelliert wird. Unsere Gewürze kommen gänzlich ohne Geschmacksverstärker und künstliche Aromen aus umd zeigen die Vielfalt der verschiedenen Gewürze. Mit einer industriellen Produktion geht auch die Vereinheitlichung des Gewürz-Saatgutes einher. Dem wollen wir entgegentreten und Ihre Geschmacksknospen verführen mit der Vielfalt der verschiedenen Gewürze.

Unsere Gewürzpräsentation wird unterstützt von:

          

Donnerstag, 23.April 2015, 20:00h: Weltladencafé

Weltladencafé macht Putumayoparty mit Weltmusik

Weltladen der Aktion 3.Welt Saar
Losheim am See, Weiskirchener Str. 24

Große Putumayoparty mit Weltmusik, Tanz und Plausch statt. Die ersten 40 Besucher erhalten eine Putumayo Sampler CD als Geschenk. Es gibt Kaffee, Saft, Wein und Knabbereien aus fairem Handel.

Wir freuen uns auf Dich.

Im Weltladencafé bieten wir offene Gesprächs- und Diskussionsrunden zu aktuellen Themen an. Eingeladen sind alle, die neugierig sind, mitdiskutieren und sich austauschen möchten. Oder einfach nur mal zuhören wollen. Mal schauen wir auf die große, grelle Bühne der selbstgefälligen politischen Eitelkeiten oder hinter die Bühne, quasi backstage. Mal lassen wir es uns gut gehen und gut schmecken mit Fair Handels-Produkten. Wir laden Sie herzlich ein. Dazu gibt es Kaffee und Tee sowie kleine Knabbereien aus dem Sortiment des Weltladens. Der Eintritt ist frei.

Donnerstag, 11. September 2014, 19 Uhr: Weltladencafé

„Grüne Smoothies jetzt auch Fair!“


Donnerstag, 11.9.2014, 19h und 20h
Weltladencafé
Im Weltladen der Aktion 3.Welt Saar
Weiskirchener Str. 24, 66679 Losheim am See

mit Klaudia Landahl, Kräuterpädagogin

Bereits um 19 Uhr ist Treffpunkt im Weltladen zur Kräuterwanderung. Aus den gesammelten Kräutern und fair gehandeltem Mango-Saft von den Philippinen gibt es dann leckere grüne Smoothies. Wir bitten um Anmeldung unter mail@a3wsaar.de, 06872 / 9930-58 (jeden Donnerstag von 16-20 Uhr persönlich oder auf Anrufbeantworter) oder über die Facebook-Seite des Weltladens: https://www.facebook.com/weltladena3w



Donnerstag, 24. Juli 2014, 20 Uhr: Weltladencafé

NABU Saar präsentiert Alternativen z.B. Kokoblock:

Torffreies Gärtnern - Diskussionsrunde im Weltladencafé

Do, 24. Juli 2014, 20 Uhr
Weiskirchener Str. 24, 66679 Losheim am See

Mit Karl Rudi Reiter, NABU Saar (Landesvorstand) und Barbara Hilgers, Aktion 3.Welt Saar

Gut gemeint ist manchmal daneben. Der Einsatz von Torf als Blumenerde im Garten ist ins Gerede zu kommen, weil er dem Ökosystem schadet. Denn zur Torfgewinnung werden Moore zerstört und damit wichtige Lebensräume für Tiere und Pflanzen. Eine Alternative zu Torf ist fair gehandelter Kokoblock aus Sri Lanka. Und es gibt weitere Möglichkeiten. Zu „Torffreies Gärtnern“ präsentiert Karl Rudi Reiter, stellvertretender Landesvorsitzender des Opens external link in new windowNaturschutzbundes Saar (NABU), in einer Gesprächsrunde mit Barbara Hilgers von der Aktion 3. Welt Saar die Ergebnisse seiner Recherchen: Donnerstag, 24.Juli 2014, 20 Uhr, Weltadencafé, Weiskirchener Str. 24, 66679 Losheim am See. Der Eintritt ist frei. Nach dem Inputbeitrag gibt es viel Zeit zum Austausch und zur Diskussion.

Kokoblock ist eine umweltfreundliche Blumenerde aus Kokosfasern, die als Nebenprodukt bei der Herstellung von Kokosfasermatten entsteht. Eine faire Alternative zu Torferde ist der Kokoblock aus Fairem Handel. Er besteht aus Kokosfaser-Resten, die bei der Produktion von z. B. Kokosfasermatten anfallen. Und: Kiloweise Erde schleppen war gestern. Man kauft den Kokoblock in getrocknetem Zustand und gibt erst zu Hause Wasser dazu. So werden aus einem kleinen Kokoblock plötzlich neun Liter gebrauchsfertige Blumenerde. Die Kokoblöcke werden in Sri Lanka von dem kleinen Betrieb Ceylon Garden Coir aus Kokosfaserresten hergestellt, genauer gesagt: Aus dem zarten Gewebe zwischen den Kokosfasern. Es bleibt bei der Herstellung von Kokosfasermatten, Seilen oder Teppichen übrig. In der Fabrik bei Ceylon Garden Coir wird das Material gereinigt und in die rechteckige Form gepresst.

Der Weltladen ist das älteste Projekt der Aktion 3.Welt Saar und wurde 1982 gegründet. Er befindet sich am Sitz der Geschäftsstelle in der Weiskirchener Str. 24, 66679 Losheim am See.

Das Weltladencafé ist neu und bietet offene Gesprächs- und Diskussionsrunden zu aktuellen Themen an. Eingeladen sind alle, die mit diskutieren und sich austauschen möchten über ihre Fragen, Zweifel und Ideen. Oder einfach nur mal zuhören wollen. Themen sind dabei weniger die große, grelle Bühne des Politikbetriebs, sondern die Vorgänge hinter die Bühne, quasi backstage. Es ist eine Einladung zum diskutieren und streiten. Dazu gibt es Kaffee und Tee sowie kleine Knabbereien aus dem Sortiment des Weltladens. Der Eintritt ist frei.

Die Veranstaltung findet statt mit Unterstützung vom:

 

Donnerstag, 22. Mai 2014, 20 Uhr: Weltladencafé

Thema:

(K)eine Stimme für Europa -

Gespräch zur Europawahl