Sie sind hier: Weltladen

Weltladen Losheim

Weiskirchener Str. 24
66679 Losheim am See
Tel: 06872-993058
ÖFFNUNGSZEITEN:
Donnerstags: 16:00 - 20:00 Uhr

weltladen(at)a3wsaar(dot)de

Allerweltsbasar 2017

9.-10. Dezember 2017

Fellenbergmühle Merzig, Marienstraße.

Flugschrift: Fairer Handel – Ist eine bessere Welt käuflich?

Der Faire Handel verspricht, die Welt durch Konsum sozial gerechter zu machen und hat jährlich ein zweistelliges Wachstum. In der Flugschrift werden Erfolge des Fairen Handels benannt, aber auch seine Grenzen.

Opens internal link in current window...mehr

Vortragsangebot

Fairer Handel - Ist eine bessere Welt käuflich? [Opens internal link in current windowmehr]

Samstag 16. September 2017

Markt der Köstlichkeiten, Merzig

Am 16. September 2017 mit einem Stand des Weltladens.[mehr]

Kategorie:

Mittwoch 13. September 2017

Fair Handels Workshop – Gerechtigkeit weltweit

Samstag, 9. Dezember 2017, mit Mark Baumeister (NGG) und Thilo Rau (El Puente GmbH) [mehr]

Kategorie:

Mittwoch 13. September 2017

Fairer Handel – Eine bessere Welt ist nicht im Ladenregal käuflich

Gewerkschaft NGG und Aktion 3.Welt Saar e.V. unterstützen CDU und SPD Initiative für ein faires Bundesland Saarland – aber bitte ohne die gewerkschaftsfeindliche Politik von Transfair e.V.[mehr]

Kategorie:

Freitag 23. Juni 2017

"Ist eine faire Welt käuflich"-Podium, Uni Trier

12. Juli 2017[mehr]

Kategorie:

Freitag 09. Juni 2017

Allerweltsbasar

9. / 10. Dezember 2017, Fellenbergmühle Merzig[mehr]

Kategorie:

Mittwoch 07. Juni 2017

„Fairer Handel Ist eine bessere Welt käuflich?“

Dienstag, 13. Juni 2017, 17:30 Uhr, an der Universität des Saarlandes [mehr]

Kategorie:

Sonntag 09. April 2017

Ostermarkt

So, 09.4.2017, Merzig, Vereinshaus, Propsteistr. 4, 13-18 Uhr[mehr]

Kategorie:

Basistexte zum Fairen Handel

Der Faire Handel erobert die Mitte der Gesellschaft
Mit seiner Aufklärungsarbeit über ungleiche Handelsbeziehungen kann der Faire Handel auf Leistungen verweisen, die ihresgleichen suchen. Der Marsch durch die Ladenregale schleift jedoch die politische Zielrichtung des Ansatzes ab. Bei der Frage von Arbeitnehmerrechten im Norden ist das Modell zum Teil sogar unglaubwürdig... (PDF, erschienen in: iz3w, Oktober/November 2013)

Weltladen Losheim am See
Die grundsätzlichen KapitalismuskritikerInnen der Aktion 3.Welt Saar hinter dem Ladentisch: Die iz3w bat die A3WS zu erklären, warum sie so ein konkretes Projekt machen. (PDF)

"Reclaim the Game"
Roland Röder im Interview mit der iz3w über 30 Jahre entwicklungspolitische Bildungsland und die einhergehenden Veränderungen. (PDF, erschienen in: iz3w-Dossier 329 "Globales Lernen mit Defiziten - Alles so schön bunt hier", März/April 2012)

Flugschrift: Kinderarbeit – Wem nützt sie?

Warum Kinderrechte der beste Schutz gegen Kinderarbeit sind.

undefinedFlugschrift laden

undefinedRadiointerview zur Flugschrift "Kinderarbeit - Wem nützt sie?

Fördert Lidl den Fairen Handel?

Ab Juni 2006 bietet Lidl unter der Eigenmarke Fairglobe Produkte mit Transfair-Siegel an, darunter auch Bio-Produkte. Das hat in der Eine-Welt-Bewegung zu Kontroversen geführt. mehr...

Wandel durch Fairen Handel?

Fairer Handel- powered by Subcommandante Marcos & EZLN. Wie das? Die der EZLN nahe stehende Kooperative Mut Vitz produziert in Chiapas biologisch angebauten Kaffee und vermarktet ihn zum Teil über die Strukturen des Fairen Handels. mehr...

WELTLADEN Losheim

Wo ist der Weltladen eigentlich? Unsere Karte zeigt Ihnen den Weg:

undefinedWeltladenkarte

Unser Team

Die engagierten MitarbeiterInnen des Weltladens arbeiten ehrenamtlich und freuen sich, Sie in unserem Weltladen zu begrüßen. Besuchen Sie uns.

MitarbeiterInnen gesucht:

Ein ehrenamtliches Team braucht stets Verstärkung. Können Sie sich vorstellen, bei uns mitzuarbeiten? - Wir freuen uns auf Sie.

Dafür setzen wir uns ein:

Im Weltladen der AKTION 3.WELT Saar geht es nicht um möglichst hohe Gewinne, sondern um Solidarität mit den Menschen. Wir handeln fair, um den ErzeugerInnen in der sogenannten 3. Welt gerechtere Preise zu zahlen als im normalen Welthandel üblich. Fairer Handel - das sind keine Almosen für "die da unten ", sondern das ist die Durchsetzung von menschenwürdigen Lebens- und Arbeitsbedingungen.

Kaffee, Kakao, Tee – früher noch Luxusgüter – sind heute alltägliche Konsumgüter für uns in der "1.Welt". Ihnen gemeinsam ist, dass sie während der Kolonialzeit mit militärischer Gewalt und "Gottes Segen" aus der sogenannten 3. Welt nach Europa gebracht wurden. Damals wie heute werden sie in der Regel unter menschenunwürdigen Bedingungen hergestellt und hier billig verkauft.

Heute sorgen beispielsweise die Länder der EU mit ihren staatlich subventionierten Agrarexporten wie z.B. Fleisch dafür, dass die einheimischen Märkte in den 3.Welt-Ländern zusammenbrechen. Hunger wird geMacht. Heute werden weltweit mehr als genügend Nahrungsmittel produziert, so dass niemand hungern muss. Doch die Verfügungsmacht über Rohstoffe, Land und Nahrungsmittel ist ungleich verteilt. Das militärische Hintertürchen hält sich der Norden zur Absicherung seines Gewinns und Lebensstandards weiterhin offen: Zu den Aufgaben der Bundeswehr gehören nach den verteidigungspolitischen Richtlinien von 1992 "die Aufrechterhaltung des freien Welthandels" und der "Zugang zu strategischen Rohstoffen".

Der Weltladen ist im Haus der AKTION 3.WELT SAAR.

Unsere Öffnungszeiten:

Achtung: Ab Mai 2014 gelten neue Öffnungszeiten: Donnerstags: 16:00 - 20:00 Uhr

Während den Öffnungszeiten erreichen Sie das Ladenteam unter der Telefonnummer: 06872 / 9930-58. Natürlich können Sie uns auch eine E-Mail schicken:

weltladen(at)a3wsaar(dot)de