Sie sind hier:

Fairprügeln mit Pedro

Hallo, schön, dass Du auf meiner Seite bist und wir uns hier treffen. Die Zeiten sind hart. Da brauchen wir ungewöhnliche Wege und neue Bündnisse. Du und ich, wir packen das.

Ich bin PEDRO, der erste fair gehandelte Polizeiknüppel. Ich mag fairen Handel.

Ich bin das passende Accessoire zum Opens external link in new windowVorschlag entwicklungspolitischer Gruppen für Opens external link in new windowfaire Polizeiuniformen. Bei meiner Produktion wurde viel Wert auf soziale und ökologische Standards gelegt. Sollen ja schließlich alle etwas davon haben. Auch die, die mit mir leider fairprügelt werden: sie bekommen weniger Hautirritationen weil ich schadstofffrei bin. Meine Erfinder wollen, dass die EU mich weltweit zum fairen Standardknüppel macht. So ähnlich wie Euer deutsches G3 Gewehr. Damit wird ja auch weltweit herum geballert.

Knüppelharte Grüße:
Dein (immer fairer) PEDRO

Wenn Du mehr von mir wissen willst, guck mal hier:


Es gibt mich als POSTKARTE. So richtig altmodisch. Und die gibt es umsonst. Einfach mail an Opens window for sending emailpedro(at)fairpruegeln(dot)de und Du bekommst sie zugeschickt. Auch mehrere, wenn Du sie auslegen willst.

Text Rückseite der Postkarte:
Polizei Saarland goes FAIR - jetzt noch nachhaltiger
FAIRprügeln mit Gummiknüppel PEDRO aus fairem Handel
Erst greift der Saarbrücker Umweltdezernent Thomas Brück (Grüne) die Idee entwicklungspolitischer Gruppen von fair gehandelten Polizeiuniformen auf, nun landet die Polizei selbst den nächsten Coup: „Mit dem Gummiknüppel PEDRO aus fairem Handel kommen wir den Globalisierungsgegnern entgegen und fördern die ökologische Streitkultur”, so Meyer, Pressesprecher der Polizei. Der Rohstoff für PEDRO stammt von kleinbäuerlichen Gummiplantagen in Westafrika. Natürlich mit Bio-Siegel. „Der faire Knüppel ist deutlich weniger schadstoffbelastet als die konventionellen Schlagstöcke. Es kommt zu spürbar weniger Hautirritationen, wenn der Gummiknüppel auf unbedeckte Hautpartien trifft. Das ist unser aktiver Beitrag zur Gesundheitsfürsorge”, erklärt Meyer. „Je mehr faire Schlagstöcke wir einsetzen können, desto besser. Alle gesellschaftlichen Gruppen sind gefordert, für entsprechende Anlässe zu sorgen.”, so Meyer, der seine Truppe auf einem guten Weg zu einer fairen Polizei sieht.

Unter www.fairpruegeln.de findest Du einen Film über PEDRO und die Flugschrift „Fairer Handel – Ist eine bessere Welt käuflich?“
Aktion 3.Welt Saar e.V. • Weiskirchener. Str. 24 • 66679 Losheim • www.a3wsaar.de • 2. Auflage 7/2017


FLUGSCHRIFT „Fairer Handel – Ist eine bessere Welt käuflich?“ . Da habe ich dran mitgearbeitet. Die liegt der taz, dem ND, der Jungle World und anderen interessanten Zeitungen bei. Zum Download gibt es die hier (PDF, 3 MByte). Und klar, die Flugschrift sende ich Dir auch in größerer Anzahl zum öffentlichen Auslegen zu. Einfach bestellen.