Sie sind hier: Weltladen / Allerweltsbasar

Weltladen Losheim

Weiskirchener Str. 24
66679 Losheim am See
Tel: 06872-993058

ÖFFNUNGSZEITEN:
Donnerstags: 16:00 - 20:00 Uhr

weltladen(at)a3wsaar(dot)de

Allerweltsbasar 2017

9.-10. Dezember 2017

Fellenbergmühle Merzig, Marienstraße.

Flugschrift: Fairer Handel – Ist eine bessere Welt käuflich?

Der Faire Handel verspricht, die Welt durch Konsum sozial gerechter zu machen und hat jährlich ein zweistelliges Wachstum. In der Flugschrift werden Erfolge des Fairen Handels benannt, aber auch seine Grenzen.

Opens internal link in current window...mehr

„Fairprügeln mit Pedro“

Film „Fairprügeln mit Pedro“ sowie Postkarte mit "Pedro, dem ersten Fair gehandelten Polizeiknüppel, jetzt sehr nachhaltig". Opens internal link in current window...mehr

Sonntag 22. Oktober 2017

"Kritik an der Organisation 'Transfair' - Für Greenwashing gefeiert"

Die taz berichtete am 16.10.2017 über unsere PE zu Gewerkschaftsfeindlichkeit im Fairen Handel[mehr]

Kategorie:

Samstag 16. September 2017

Markt der Köstlichkeiten, Merzig

Am 16. September 2017 mit einem Stand des Weltladens.[mehr]

Kategorie:

Mittwoch 13. September 2017

Fair Handels Workshop – Gerechtigkeit weltweit

Samstag, 9. Dezember 2017, mit Mark Baumeister (NGG) und Thilo Rau (El Puente GmbH) [mehr]

Kategorie:

Mittwoch 13. September 2017

Fairer Handel – Eine bessere Welt ist nicht im Ladenregal käuflich

Gewerkschaft NGG und Aktion 3.Welt Saar e.V. unterstützen CDU und SPD Initiative für ein faires Bundesland Saarland – aber bitte ohne die gewerkschaftsfeindliche Politik von Transfair e.V.[mehr]

Kategorie:

Freitag 23. Juni 2017

"Ist eine faire Welt käuflich"-Podium, Uni Trier

12. Juli 2017[mehr]

Kategorie:

Freitag 09. Juni 2017

Allerweltsbasar

9. / 10. Dezember 2017, Fellenbergmühle Merzig[mehr]

Kategorie:

Mittwoch 07. Juni 2017

„Fairer Handel Ist eine bessere Welt käuflich?“

Dienstag, 13. Juni 2017, 17:30 Uhr, an der Universität des Saarlandes [mehr]

Kategorie:

Basistexte zum Fairen Handel

Der Faire Handel erobert die Mitte der Gesellschaft
Mit seiner Aufklärungsarbeit über ungleiche Handelsbeziehungen kann der Faire Handel auf Leistungen verweisen, die ihresgleichen suchen. Der Marsch durch die Ladenregale schleift jedoch die politische Zielrichtung des Ansatzes ab. Bei der Frage von Arbeitnehmerrechten im Norden ist das Modell zum Teil sogar unglaubwürdig... (PDF, erschienen in: iz3w, Oktober/November 2013)

Weltladen Losheim am See
Die grundsätzlichen KapitalismuskritikerInnen der Aktion 3.Welt Saar hinter dem Ladentisch: Die iz3w bat die A3WS zu erklären, warum sie so ein konkretes Projekt machen. (PDF)

"Reclaim the Game"
Roland Röder im Interview mit der iz3w über 30 Jahre entwicklungspolitische Bildungsland und die einhergehenden Veränderungen. (PDF, erschienen in: iz3w-Dossier 329 "Globales Lernen mit Defiziten - Alles so schön bunt hier", März/April 2012)

Fördert Lidl den Fairen Handel?

Ab Juni 2006 bietet Lidl unter der Eigenmarke Fairglobe Produkte mit Transfair-Siegel an, darunter auch Bio-Produkte. Das hat in der Eine-Welt-Bewegung zu Kontroversen geführt. mehr...

Wandel durch Fairen Handel?

Fairer Handel- powered by Subcommandante Marcos & EZLN. Wie das? Die der EZLN nahe stehende Kooperative Mut Vitz produziert in Chiapas biologisch angebauten Kaffee und vermarktet ihn zum Teil über die Strukturen des Fairen Handels. mehr...

Allerweltsbasar: 9. / 10. Dezember 2017, Fellenbergmühle Merzig

Fair Schenken: Fair gehandeltes Kunsthandwerk und Lebensmittel aus aller Welt.

Samstag und Sonntag, 9. und 10. Dezember 2017, 10 - 18 Uhr

Fellenbergmühle Merzig, Marienstraße

Ausgefallene Weihnachtsgeschenke aus Fairem Handel und schokoladenhaltige Leckereien gibt es beim 19. Allerweltsbasar der Aktion 3.Welt Saar. So gibt es für die Besucher/innen eine Verkostung von fair gehandelter Schokolade, die auch viel faire Milch enthält. Milch, für die Bauern hier einen fairen Preis erhalten.

Die größte Ausstellung mit Produkten aus Fairem Handel zieht jährlich viele Besucher/innen aus dem Saarland, Rheinland-Pfalz und aus Luxemburg nach Merzig. Das Erfolgsprojekt steht unter dem Motto "Fair schenken". Insbesondere die schokoladenhaltigen Leckereien halten erfahrungsgemäß nicht bis Weihnachten.

Das Ambiente der historischen Fellenbergmühle mit ihrem Feinmechanikmuseum gibt auf zwei Etagen den Rahmen ab für die aufwändige Präsentation von exquisiten Lebensmitteln in Bioqualität, anspruchsvollem Kunsthandwerk und individuell gefertigten Gebrauchsgegenständen aus Fairem Handel. Die Produkte kommen aus Afrika, Asien und Südamerika: Geschenkideen zum Verwöhnen, für sich selbst und zum Weiterschenken. Das Besondere am Fairen Handel: Die Menschen in der so genannten 3. Welt erhalten gerechtere Preise und keine Almosen für die da unten. Die Produkte aus fairem Handel werden ohne ausbeuterische Kinderarbeit und Gentechnik hergestellt.

Wir brauchen noch Unterstützung, zum Beispiel beim Austragen der Plakate und Flyer. Interesse? Anrufen - 06872 / 9930-56 oder Opens window for sending emailmailen und wir senden sie zu.

Fair Handels Workshop –  Gerechtigkeit weltweit

Im Rahmen des Allerweltsbasars der Aktion 3.Welt Saar e.V. laden wir ein zu dem Fair Handels Workshop – "Gerechtigkeit weltweit"  mit Mark Baumeister (NGG), und Thilo Rau (El Puente GmbH) [mehr infod und Anmeldung...]

Samstag, 9. Dezember 2017, 11.00 h – ca. 12.30 h

Die Durchführung dieses Workshops wurde mit unterstützt von der Opens internal link in current windowRegionalpromotorenstelle Saar-West, die bei der Aktion 3.Welt Saar angesiedelt ist.

 

Die Saarbrücker Zeitung berichtete am 3.12.2016 über den Allerweltsbasar 2016 [Opens external link in new windowmehr...]


Grußwort des Bürgermeisters Marcus Hoffeld anlässlich des Allerweltsbasars 2017

Bereits zum 19. Mal findet am 9. und 10. Dezember 2017 in der historischen Fellenbergmühle in Merzig der allseits beliebte Allerweltsbasar statt. Dieser traditionelle Markt ist ein Schaufenster des Fairen Handels und eine der größten Fair-Handels-Veranstaltung im Saarland und in Rheinland-Pfalz. Viele Besucher aus der gesamten Region und aus dem Dreiländereck kommen extra für diesen besonderen Markt nach Merzig.

Wie in den vergangen Jahren ist es den Organisatoren, der Aktion 3. Welt Saar, gelungen, ein breites Produktsortiment zu präsentieren, das nicht nur angeschaut, sondern auch verköstigt und erworben werden kann. In diesem Konzept steckt auch die Basis des Erfolges. Bei dieser traditionellen Adventsveranstaltung können sich die Besucher von der hohen Qualität der Produkte überzeugen und gleichzeitig wird das Bewusstsein für den Fairen Handel geschärft. Längst haben Fairtrade-Erzeugnisse auf dem deutschen Markt Fuß gefasst und drücken ein neues Lebensgefühl aus.

Auch die Kreisstadt Merzig ist dem Vorbild der Aktion 3. Welt Saar gefolgt und trägt seit April 2016 den Titel Fairtrade-Stadt. Ergänzt durch das Motto „lokal-regional-bio – Merzig handelt fair“, ist es inzwischen gelungen, einen bewussteren Umgang mit Rohstoffen, Energie und Lebensmitteln zu vermitteln. Neben dem Schwerpunkt der lokalen und regionalen Produkte, nimmt auch der Faire Handel in diesem Konzept eine wichtige Rolle ein, weil er in Sachen soziale und ökologische Gerechtigkeit global denkt. So werden die Produkte ohne ausbeuterische Kinderarbeit und ohne Gentechnik hergestellt. Aber auch weitere Aspekte, wie faire Arbeitsbedingungen und faire Löhne, dürfen nicht außer Acht gelassen werden. Inzwischen haben sich viele Kooperationspartner dem Fairen Handel angeschlossen. Auch die Aktion 3. Welt Saar ist für die Kreisstadt Merzig seit Jahren ein wichtiger Partner. Aber auch bei der Merziger Kaufmannschaft haben sich bereits viele Geschäftsinhaber dem Thema angeschlossen und bieten neben konventionell hergestellten Erzeugnissen eine Vielzahl von fair produzierten und gehandelten Produkten an. Unterstützt wird die Aktion vom Verein für Handel und Gewerbe e.V. in Merzig. Es freut mich daher sehr, dass wir nun gemeinsam mit der Wirtschaft, Politik und der Zivilgesellschaft einen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten.

Mein besonderer Dank gilt dem Verein „Aktion 3. Welt Saar“, stellvertretend für alle Mitglieder, Barbara Hilgers und Roland Röder, dem es immer wieder gelingt, einen vielfältigen und attraktiven Adventsbasar in der Fellenbergmühle zu präsentieren. Darüber hinaus gelten mein Dank und meine Anerkennung den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, ohne die eine Veranstaltung dieser Größenordnung nicht durchzuführen wäre.

Ich wünsche dem Allerweltsbasar auch in diesem Jahr eine große Aufmerksamkeit in der Bevölkerung und würde mich freuen, viele Besucher am 9. und 10. Dezember 2017 in der Fellenbergmühle in Merzig begrüßen zu können.




Plakat/Flyer runterladen als pdf

Anfahrtsbeschreibung Allerweltsbasar: Opens external link in new windowSiehe Google Maps!
Parkmöglichkeiten bestehen im Bereich des Amtsgerichtes, Hochwaldstraße. Wer mit der Bahn anreist, sollte am Haltepunkt "Merzig-Stadtmitte" aussteigen.

Flyerrückseite mit Anfahrtsbeschreibung Weltladen Losheim als pdf

 

Unterstützt von:

             

         

 

und gefördert aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot
für die Welt-Evangelischer Entwicklungsdienst

 

 

 

Bilder Allerweltsbasar 2015

Bildergalerie - Allerweltsbasar: 6./7. Dezember 2014, Fellenbergmühle Merzig

Bilder Allerweltsbasar 2013

Bilder Allerweltsbasar 2012

Bilder Allerweltsbasar 2011

Bilder Allerweltsbasar 2010

Besuch des saarl. Wirtschaftsministers Christoph Hartmann

Auf Anfrage senden wir Ihnen größere Versionen der Fotos zu.