Sie sind hier: Aktuelles

Die Aktion 3. Welt Saar veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen Flugschriften zu Themen, die es wert sind, genauer betrachtet zu werden.

Unsere undefinedaktuellen Flugschriften können Sie bei uns bestellen: Anruf oder undefinedE-Mail genügt.

Aktuelles

Recht auf Familie kein Gnadenakt

TV Interview mit Roland Röder zum Familiennachzug

Veröffentlicht am 02.02.2018



SR-Nachrichten, 1. Februar 2018, Interview mit Roland Röder. Er arbeitet für die Aktion 3. Welt Saar im Vorstand des Saarländischen Flüchtlingsrates mit.

SPD und CDU/CSU lehnen Familienabzug bei Flüchtlingen ab, obwohl das Recht auf Familie ein verbrieftes Recht ist im Grundgesetz und in anderen Rechtskonventionen. Es geht um sensationelle 60 - 70.000 Menschen an denen die Parteien ihren Mut kühlen und auf Abschottung vor den "bösen Flüchtlingen" setzen.

Was wäre stattdessen zu tun?
1. Familiennachzug gewähren
2. Fluchtursachen bekämpfen, indem man keine Panzer an die Türkei liefert, mit denen Kurden getötet und in die Flucht getrieben werden.
3. Fluchtursachen bekämpfen, indem man das Verbot der PKK auch in Deutschland aufhebt, weil diese massiv Fluchtursachen, Antisemitismus und Islamismus bekämpft (hat).

Siehe dazu auch die Plakat-Kampagne des Saarländischen Flüchtlingsrates im Mai 2017:

"Großes entsteht immer im Kleinen"

Der Saarländische Flüchtlingsrat hat die saarländische Imagekampagne "Großes entsteht immer im Kleinen" hinsichtlich Logo, Farbgebung und Grafik/Gestaltung auf seine Großflächenplakat-Kampagne „Saarland kein Abschiebeland“ angewendet. Darf der Flüchtlingsrat dies? Na klar. Die saarländische Imagekampagen lädt Betriebe und Organisationen ausdrücklich zum Mitmachen bei der Kampagne ein.Opens external link in new window [...mehr]

Aktuelle Veranstaltungen zu Themen wie Agrar, Hunger, Landwirtschaft, Ernährung etc. finden Sie bei ERNA goes fair.

Veranstaltungen

Fairer Ostermarkt

So, 25.03.2018, Merzig, Rathaus Foyer, Brauerstr.5, 12-18 Uhr

„Frühlingsempfang“ der AKTION 3.WELT SAAR

Dienstag, 17. April 2018, Fellenbergmühle Merzig

Neuigkeiten

"Flüchtlingspolitik zieht Mauern hoch"

SR 3 Interview vom 17.01.2018

Bauernhof-Romantik und Konsumverzicht

Eine Kritik der Aktion 3.Welt Saar, Jungle World, 18.1.2018

"Kritik an der Organisation 'Transfair' - Für Greenwashing gefeiert"

taz. die tageszeitung", 16.10.17 und die "Saarbrücker Zeitung", 27.12.17 greifen unsere Kritik an...

"Chers amis allemands - Ein Jahr Charlie Hebdo auf Deutsch.“

Ein Kommentar von Roland Röder, Aktion 3.Welt Saar

"Lagerando.Saarland - Zeit für ein Paket?“

Saarländische Flüchtlingsrat präsentiert Großflächenplakate

Ortstermin Bauernhof

Problem: Müde Schüler – komplexes Thema

Falsche Freunde, Jungle World, 30.11.2017

Das Bündnis »Aufstehen gegen Rassismus« ruft zu Protesten gegen den AfD-Parteitag auf. Mit dabei...

Bauernhofbesichtigung für Kinder

Der Saarl. Rundfunk berichtete

Pressemitteilung: Zusammenarbeit mit Islamisten beenden

Saarländische CDU-SPD-Regierung plant Abschiebung von Christen in die Türkei

Fairer Handel – Eine bessere Welt ist nicht im Ladenregal käuflich

Gewerkschaft NGG und Aktion 3.Welt Saar e.V. unterstützen CDU und SPD Initiative für ein faires...

Die AfD ist keine islamkritische Partei

Redebeitrag der Aktion 3.Welt Saar auf Gegenkundgebung zur AfD in Trier

Fairer Handel – Ist eine bessere Welt käuflich?

Schüler der PDG beschäftigen sich mit Fairem Handel

Soziale Bewegungen gehören zum Saarland - Staatliche Archive müssen dies dokumentieren

Gemeinsame Erklärung der Aktion 3.Welt Saar e.V. und der Rosa Luxemburg Stiftung Saarland / Peter...

Erzwungener Abbruch der Veranstaltung zu Critical Whiteness in Hannover, 15. Februar 2017

Infostand der Aktion 3.Welt Saar abgeräumt und Adressenliste geklaut

Hier sein – hier bleiben. Saarland kein Abschiebland.

Zwei TV-Beiträge über die mediale Verschiebung einer offiziellen Imagekampagne der saarländischen...

Zu viel Politik: Stadt Saarbrücken untersagt kurdischen Newroz-Empfang im Rathausfestsaal

Grußwort des HDP-Abgeordneten Faysal Sariyildiz nicht erwünscht -Schnittchen und Folklore wären...