Sie sind hier: Aktuelles

Die Aktion 3. Welt Saar veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen Flugschriften zu Themen, die es wert sind, genauer betrachtet zu werden.

Unsere undefinedaktuellen Flugschriften können Sie bei uns bestellen: Anruf oder undefinedE-Mail genügt.

Aktuelles

Afrika ist schwarz. Wirklich? Vortrag zu Rassismus in Kinderbüchern

Vortrag vom Gertrud Selzer, Trier, 17.1.2018

Veröffentlicht am 17.01.2018

„Afrika ist schwarz. Wirklich? – Rassistische AfrikaBilder in Kinderbüchern & Chancen ihrer Überwindung"
Referentin: Gertrud Selzer (Aktion 3.Welt Saar e.V., Vorstand)

Mittwoch, 17. Januar 2018, 19 Uhr

Universität Trier, B22

Opens external link in new windowVeranstalter: AStA Referat für Antirassismus und Antifaschismus

Die sehr emotional geführte N-Wort Debatte wurde unter anderem ausgelöst durch den Autor Ottfried Preussler, der kurz vor seinem Tode zustimmte, in seinem Kinderbuchklassiker „Die kleine Hexe“ Begriffe wie „Neger“ und „Negerlein“ zu streichen. In Pippi Langstrumpf wurden zuvor schon Begriffe wie „Neger“ und „Zigeuner“ heraus genommen. Diese „geräuschlose“ Korrektur bei Kinderbüchern findet auch bei literarischen Werken von Goethe und Shakespeare statt, wenn sie durch Übersetzungen dem aktuellen Sprachverständnis angepasst werden. Deshalb hat das demonstrative Festhalten am rassistischen N-Wort durch manche Feuilleton-AutorInnen etwas merkwürdig Archaisches.

Auch heute noch werden Menschen aus Afrika in öffentlichen Debatten gerne in einem Atemzug mit Tieren genannt sowie als irgendwie seltsam und exotisch hingestellt. Und Afrika ist schwarz. Afrika ist arm. Afrika ist ursprünglich. Afrika ist exotisch. Afrika ist unterentwickelt. Afrika leidet an Hunger, Krieg, Korruption, Naturkatastrophen und ethnischen Konflikten. All das „wissen“ wir in Europa über Afrika. Schließlich braucht Europa ein unterentwickeltes Afrika, um sich selbst als entwickelt zu sehen. Es ist beeindruckend, wie aktuell und deutungsmächtig koloniale Afrikabilder „in unseren Köpfen“ noch sind.

„Rassistische AfrikaBilder im Kinderbüchern“ –  ist eine Spurensuche der Aktion 3.Welt Saar e.V. Ausgehend von der Annahme, dass sich die große nationale Politik auch im scheinbar unpolitischen Kinderbuch niederschlägt, nimmt die Referentin anhand von Beispielen den offenen wie verdeckten Rassismus in deutschen Kinderbüchern unter die Lupe, zeigt aber auch positive Veränderungen auf.

  • Ist es Ausdruck einer engen political correctness, das Wort „Neger“ (N-Wort) aus (Kinder-) Büchern zu streichen oder Ausdruck von Respekt.
  • Kann das N-Wort neutral sein oder diffamiert es?
  • Wird das (Nicht-) Verwendung des N-Wortes überbewertet?
  • Wer sind die Helden: Menschen, die im Land leben oder bilden Einheimische nur die exotische Kulisse für weiße Hauptdarsteller wie zum Beispiel bei Pippi Langstrumpf, das aber trotzdem ein phantastisches Buch ist?
  • Wird Afrika auf Hunger, Elend und Krieg reduziert?
  • Haben Schwarze individuelle Gesichtszüge?
  • Werden Menschen anderer Kulturen pauschal als gut oder schlecht dargestellt?

Lese- & Hörtipps

Flugschrift "Afrika ist schwarz. Wirklich? - AfrikaBilder in Kinderbüchern - eine kritische Reflexion" (PDF).
Die Referentin hat in der Redaktion mitgearbeitet. Die vierseitige Flugschrift senden wir zur Auslage kostenlos zu; auch in größerer Menge.

Einsteigern oder Reisenden in Eile empfehlen wir: Opens external link in new window8minütiges Interview von Radio F.R.E.I., Erfurt, mit Gertrud Selzer, 19.2.2015

Artikel von Gertrud Selzer Ende 2013 einen Artikel in der Broschüre "Sambaabende, Asyldebatte und Interkulturalität in Leipzig" (PDF, 3,5 MByte)

Ein Mitschnitt des Vortrags "AfrikaBilder - Rassismus im Kinder- und Jugendbuch" (Regensburg, 2013) ist hier zu hören.

Literaturliste "Afrika im Kinderbuch" (pdf)

Veranstaltungshinweis incl. Artikel und Hörfunkinterview
Nürnberg, 5.9.2014, Veranstalter: AfroDeutsche e.V.

„Wir teilen den sprachlichen Rigorismus nicht“
Interview von Roland Röder Röder und Klaus Blees (Aktion 3.Welt Saar e.V.) zur kritischen Weißseins-Forschung, phase 2 (Heft 51, Oktober 2015)
http://tinyurl.com/ndzcvgo

Aktuelle Veranstaltungen zu Themen wie Agrar, Hunger, Landwirtschaft, Ernährung etc. finden Sie bei ERNA goes fair.

Neuigkeiten

Ortstermin Bauernhof

Problem: Müde Schüler – komplexes Thema

Falsche Freunde, Jungle World, 30.11.2017

Das Bündnis »Aufstehen gegen Rassismus« ruft zu Protesten gegen den AfD-Parteitag auf. Mit dabei...

"Kritik an der Organisation 'Transfair' - Für Greenwashing gefeiert"

Die taz berichtete am 16.10.2017 über unsere PE zu Gewerkschaftsfeindlichkeit im Fairen Handel

Bauernhofbesichtigung für Kinder

Der Saarl. Rundfunk berichtete

Pressemitteilung: Zusammenarbeit mit Islamisten beenden

Saarländische CDU-SPD-Regierung plant Abschiebung von Christen in die Türkei

Fairer Handel – Eine bessere Welt ist nicht im Ladenregal käuflich

Gewerkschaft NGG und Aktion 3.Welt Saar e.V. unterstützen CDU und SPD Initiative für ein faires...

Die AfD ist keine islamkritische Partei

Redebeitrag der Aktion 3.Welt Saar auf Gegenkundgebung zur AfD in Trier

Fairer Handel – Ist eine bessere Welt käuflich?

Schüler der PDG beschäftigen sich mit Fairem Handel

Soziale Bewegungen gehören zum Saarland - Staatliche Archive müssen dies dokumentieren

Gemeinsame Erklärung der Aktion 3.Welt Saar e.V. und der Rosa Luxemburg Stiftung Saarland / Peter...

Erzwungener Abbruch der Veranstaltung zu Critical Whiteness in Hannover, 15. Februar 2017

Infostand der Aktion 3.Welt Saar abgeräumt und Adressenliste geklaut

Hier sein – hier bleiben. Saarland kein Abschiebland.

Zwei TV-Beiträge über die mediale Verschiebung einer offiziellen Imagekampagne der saarländischen...

Zu viel Politik: Stadt Saarbrücken untersagt kurdischen Newroz-Empfang im Rathausfestsaal

Grußwort des HDP-Abgeordneten Faysal Sariyildiz nicht erwünscht -Schnittchen und Folklore wären...

Auftrittsverbot für türkische Politiker ist nur Symbolpolitik

Stattdessen das Kuschen vor Ditib beenden und das PKK-Verbot aufheben

Fair- Handels Organisationen müssen auch Arbeitsbedingungen in Deutschland betrachten

GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG von NGG - Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten Region Saar und...

Freiburg: Bauernland soll Wohngebiet werden - Scheiß drauf

Interview, Radio Dreyeckland, 3.2.2017