Sie sind hier: Aktuelles

Die Aktion 3. Welt Saar veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen Flugschriften zu Themen, die es wert sind, genauer betrachtet zu werden.

Unsere undefinedaktuellen Flugschriften können Sie bei uns bestellen: Anruf oder undefinedE-Mail genügt.

Aktuelles

Pressemitteilung: Zusammenarbeit mit Islamisten beenden

Saarländische CDU-SPD-Regierung plant Abschiebung von Christen in die Türkei

Veröffentlicht am 05.10.2017

Pressemitteilung der Aktion 3. Welt Saar:
5.Oktober 2017 /  Nr.16

Zusammenarbeit mit Islamisten beenden

Saarländische CDU-SPD-Regierung plant Abschiebung von Christen in die Türkei  

„Die durch das Saarland geplante Abschiebung des kurdischen Christen Sadettin Celik und seiner Familie in die Türkei ist Kumpanei mit einem islamistischen Regime.“ So bewertet Klaus Blees von der Aktion 3.Welt Saar e.V. die trotz anderslautender Empfehlung der Härtefallkommission ergangene Entscheidung des saarländischen Innenministeriums.

Die Konsequenzen einer Abschiebung wären laut Blees fatal: „Die Familie kam vor knapp fünf Jahren nach Deutschland. Für den fünfjährigen Sohn und die in Deutschland geborene vierjährige Tochter ist die Türkei ein fremdes Land. Dem Vater drohen mehrere Jahre Gefängnis wegen angeblicher PKK-Verbindungen, anschließend würde er zwangsweise zum Militär eingezogen.“ Celik befürchte nicht ohne Grund, dann auch zum Töten von Kurden gezwungen zu werden.

Mit dieser Abschiebung liefert die saarländische CDU / SPD Regierung Christen an Islamisten aus, statt sie vor diesen zu schützen. So bekämpft man nicht Islamismus“, kritisiert Blees. Seit dem Amtsantritt von CDU-Innenminister Klaus Boullion vor drei Jahren habe sich die Zahl der Abschiebungen aus dem Saarland deutlich erhöht.

Die Aktion 3.Welt Saar fordert, die Entscheidung gegen die Familie Celik zurückzunehmen und den Celiks ein Aufenthaltsrecht zu gewähren. Darüber hinaus fordern wir einen generellen Abschiebstopp für die Türkei“, erklärt Blees. In der Türkei habe sich unter der Präsidentschaft Erdogans nach und nach eine autoritäre islamistische Regierung etabliert. „Kritische Journalisten und Oppositionelle sitzen im Gefängnis, Kurden sind zum Teil blutiger Verfolgung ausgesetzt. Wer dorthin Menschen abschiebt, unterstützt die islamisch begründete Unterdrückungspolitik“, betont Blees.

Hintergrundinformationen:

Hörfunkbericht des Saarländischen Rundfunks zur geplanten Abschiebung der Familie Celik, 29.09.2017 Opens external link in new window[mehr...]

Fernsehbericht des Saarländischen Rundfunks dazu, gleich zu Beginn des „aktuellen berichts“ vom 29.09.2017 Opens external link in new window[mehr...]
 
Ein UN-Bericht vom 10.3. dokumentiert die systematische Zerstörung kurdischer Dörfer sowie die Vertreibung  von 500.000 Kurden durch die Türkei
Tagesschau, 10.3.2017  Opens external link in new window[mehr...] , Die Zeit, 10.3.2017 Opens external link in new window[mehr...]

„Freiheit. Würde. Menschenrechte“ - Gemeinsame Erklärung der Aktion 3.Welt Saar e.V. und des Saarländischen Flüchtlingsrates e.V. zu den Verhaftungen von Politikern der kurdischen HDP in der Türkei Opens external link in new window[mehr...]


Aktuelle Veranstaltungen zu Themen wie Agrar, Hunger, Landwirtschaft, Ernährung etc. finden Sie bei ERNA goes fair.

Veranstaltungen

11. Bonner Buchmesse Migration, 23.-26.11.2017

Aktion 3. Welt Saar mit Medienstand vertreten

Allerweltsbasar

9. / 10. Dezember 2017, Fellenbergmühle Merzig

Fair Handels Workshop – Gerechtigkeit weltweit

Samstag, 9. Dezember 2017, mit Mark Baumeister (NGG) und Thilo Rau (El Puente GmbH)

Neuigkeiten

"Fairtrade-Alarm an der Saar: Müssen bald auch in Süddeutschland faire Löhne gezahlt werden?"

Die taz berichtete am 16.10.2017 über unsere PE zu Gewerkschaftsfeindlichkeit im Fairen Handel

Bauernhofbesichtigung für Kinder

Der Saarl. Rundfunk berichtete

Fairer Handel – Eine bessere Welt ist nicht im Ladenregal käuflich

Gewerkschaft NGG und Aktion 3.Welt Saar e.V. unterstützen CDU und SPD Initiative für ein faires...

Die AfD ist keine islamkritische Partei

Redebeitrag der Aktion 3.Welt Saar auf Gegenkundgebung zur AfD in Trier

Soziale Bewegungen gehören zum Saarland - Staatliche Archive müssen dies dokumentieren

Gemeinsame Erklärung der Aktion 3.Welt Saar e.V. und der Rosa Luxemburg Stiftung Saarland / Peter...

Erzwungener Abbruch der Veranstaltung zu Critical Whiteness in Hannover, 15. Februar 2017

Infostand der Aktion 3.Welt Saar abgeräumt und Adressenliste geklaut

Hier sein – hier bleiben. Saarland kein Abschiebland.

Zwei TV-Beiträge über die mediale Verschiebung einer offiziellen Imagekampagne der saarländischen...

Zu viel Politik: Stadt Saarbrücken untersagt kurdischen Newroz-Empfang im Rathausfestsaal

Grußwort des HDP-Abgeordneten Faysal Sariyildiz nicht erwünscht -Schnittchen und Folklore wären...

Auftrittsverbot für türkische Politiker ist nur Symbolpolitik

Stattdessen das Kuschen vor Ditib beenden und das PKK-Verbot aufheben

Fair- Handels Organisationen müssen auch Arbeitsbedingungen in Deutschland betrachten

GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG von NGG - Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten Region Saar und...

Freiburg: Bauernland soll Wohngebiet werden - Scheiß drauf

Interview, Radio Dreyeckland, 3.2.2017

Grußwort der Aktion 3.Welt Saar beim Milchsymposium

des Bundesverbandes Deutscher Milchviehhalter, am 21. Januar 2017 in Berlin

"Prinzessinnen-auflauf"

Die ERNA-Agrarkolumne in der Jungle World - Teil 15

Keine Abschiebungen nach Afghanistan –

Saarländischer Innenminister soll sich Initiative Schleswig-Holsteins für Abschiebestopp anschließen

"Wachse oder weiche - Die Grenzen des Wachstums. Für eine faire Landwirtschaft"

Eine Tagung der Aktion 3.Welt Saar, des Bundesverbandes Deutscher Milchviehhalter, des DGB und der...