Sie sind hier:

Frühlingsempfang "Fluchtgrund Islamismus" mit Ruhan Karakul, Alevitische Gemeinde BaWü

Frühlingsempfang der AKTION 3.WELT SAAR mit Standpunkten, interessanten Gästen, gepflegtem Talk und leckerem Essen

„Fluchtgrund Islamismus“
Mittwoch - 3. Mai 2017 – Beginn 20 Uhr,
Merzig, Fellenbergmühle, Marienstraße 34.

Anmeldung erforderlich (hier: PDF)

Viele der 60 Millionen Menschen, die derzeit auf der Flucht sind, fliehen vor Islamisten: Vor deren Terror und Kriegen ebenso wie vor alltäglicher Unterdrückung und Verfolgung. Die meisten Flüchtlinge hierzulande kommen aus islamischen Ländern wie Syrien, Irak, Afghanistan, Iran, Türkei. Mal fliehen sie vor dem so genannten Islamischen Staat, mal vor dem Staatsislamismus in der Türkei und im Iran. Trotzdem erklärt Deutschland Afghanistan zum „teilweise sicheren Herkunftsland“ und schiebt dorthin ab. 

Betroffen von den Verfolgungen, die mit dem Islam begründet werden, sind Frauen, Schwule, Lesben, Angehörige nichtmuslimischer Religionen, AtheistInnen, Muslime, die der „falschen“ Art des Islam anhängen, kritische BloggerInnen und JournalistInnen.  In etlichen islamischen Ländern sind Steinigung bei Ehebruch, Hinrichtung von Schwulen sowie Todesstrafe für den Abfall vom Islam Teil des islamischen Rechts, der Scharia. Ebenso werden familiäre Gewaltakte wie Zwangsverheiratungen und Ehrenmorde islamisch begründet. Seitens der Aktion 3.Welt Saar e.V. bekämpfen wir Islamismus und unterstützen Flüchtlinge. Dafür gründeten wir 2006 das Kompetenzzentrum Islamismus. Es bündelt Know-How, vernetzt, recherchiert und publiziert zu Menschenrechtsverletzungen, die mit dem Islam begründet werden, organisiert Fachveranstaltungen und vermittelt ReferentInnen.

Ruhan Karakul, Alevitische Gemeinde BaWü

Als Gastrednerin haben wir RUHAN KARAKUL eingeladen. Sie ist Co-Vorsitzende der Alevitischen Gemeinde Baden-Württemberg und arbeitet als Rechtsanwältin in Mannheim. Mit der Alevitischen Gemeinde Deutschland e.V. arbeitet die Aktion 3.Welt Saar e.V. seit vielen Jahren eng und vertrauensvoll zusammen. Aleviten bilden die in der Türkei am stärksten verfolgte religiöse Minderheit.

GERTRUD SELZER vom Vorstand der Aktion 3.Welt Saar e.V. begrüßt die Gäste und gibt einen Ausblick auf die Vorhaben in den nächsten Monaten.

Für den Vorstand der Aktion 3. Welt Saar: Christian Hirsch, Gertrud Selzer, Barbara Hilgers, Michael Scherer, Stefan Frank 

++++ Eilmeldung ++++ Eilmeldung ++++ Eilmeldung ++++

Verrückt: Das CSU-geführte Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) hat im April nach einer Intervention des Linken MdB N. Movassat gegen unsere Islamismus-Arbeit den Jahreszuschuss für unser bundesweit erfolgreiches Agrarprojekt „ERNA goes fair“ gestrichen.

(c) Björn Anton, Hans Wolf, Aktion 3.Welt Saar