Sie sind hier:

Flugschrift: Fairer Handel – Ist eine bessere Welt käuflich?

Der Faire Handel verspricht, die Welt durch Konsum sozial gerechter zu machen und hat jährlich ein zweistelliges Wachstum. In der Flugschrift werden Erfolge des Fairen Handels benannt, aber auch seine Grenzen.

Opens internal link in current window...mehr

"Irgendwas mit Fairem Handel - Ist eine bessere Welt käuflich?"-Podium, 15.03.2017, Saarbrücken

Podiumsgespräch
Stefan Bockemühl – El Puente GmbH
Martin Schüller  –TransFair e.V.
Roland Röder – Aktion 3.Welt Saar e.V.
Moderation: Peter Tiefenbrunner

Mittwoch, 15. März 2017, 19 Uhr

Theater im Viertel, Am Landwehrplatz 2, 66111 Saarbrücken

Veranstalterinnen: Opens external link in new windowRosa Luxemburg Stiftung Saarland /Peter-Imandt-Gesellschaft, Aktion 3.Welt Saar e.V.

Der Faire Handel verspricht, die Welt durch Konsum sozial gerechter zu machen. Im Rausch der jährlich zweistelligen Wachstumskurven geraten die politischen und ökonomischen Grundlagen aus dem Blick. Kann man eine bessere Welt wirklich kaufen? Kann es einen fairen Kapitalismus geben? Dies unterstellt der Faire Handel: Die Welt werde besser, die Wirtschaftsbeziehungen gerechter, wenn viele Menschen „gerecht“ einkaufen. Auch die gewerkschaftsfeindlichen Lidl und Starbucks haben die Vorteile von „Greenwashing“ erkannt und führen einige wenige Fair Handels Produkte.

Fairer Handel wirkt wie faires Wetter: Wünschenswert aber unerreichbar. Es gibt keine kapitalistische Wirtschaft ohne den Zwang zum Wachstum. Dem sollte sich kein Akteur des Fairen Handels entziehen. Deutlich ist die Kritik von „Brot für die Welt“, das den Fairen Handel fördert: „Es ist offensichtlich schwer auszuhalten, dass dem Erkennen und Verstehen von … Fehlentwicklungen in den meisten Fällen nicht sofort ein leicht gehbarer Lösungsschritt folgen muss….Man wird sich die Welt nicht gut kaufen können.“

Richtig ist, das Leben einiger Menschen im globalen Süden kann durch den Fairen Handel verbessert werden, was viel ist. Dies greift aber angesichts der globalen Überlebenskrisen zu kurz. Der Faire Handel sollte sich an seine Ursprünge der Kritik des Welthandels erinnern und dessen zerstörerische Dynamik („Diese Wirtschaft tötet.“, Papst Franziskus) nicht länger ignorieren.

Laden Sie den Flyer und das Plakat (PDF) zur Veranstaltung "Irgendwas mit Fairem Handel - Ist eine bessere Welt käuflich?"

Zum Thema haben die Aktion 3.Welt Saar e.V., die seit 1982 einen Weltladen betreibt, und das Opens external link in new windowÖkumenische Netz Rhein-Mosel-Saar eineOpens internal link in current window vierseitige Flugschrift erstellt, die u.a. der TAZ und dem ND beilag. Diese Veranstaltung findet seitens der Aktion 3.Welt Saar innerhalb eines Projektes der Aktion 3.Welt Saar statt, das vom Opens external link in new windowMinisterium für Bildung und Kultur unterstützt wird. 

Die Durchführung dieser Veranstaltung wurde mit unterstützt von der Regionalpromotorenstelle Saar-West, die bei der Aktion 3.Welt Saar angesiedelt ist. Opens internal link in current windowMehr Infos

Es ist die 11. Veranstaltung in der „Irgendwas mit…“ - Reihe der Aktion 3.Welt Saar.

26. April 2015, “Irgendwas mit Politik – Warum Runde Tische nix taugen und online-Petitionen für die Katz sind”, mit Elke Wittich

3. Juni 2015: „Irgendwas mit Verschwörung- Wie obskure Theorien den Kopf entlasten“ mit Jörg Bergstedt

5. Oktober 2015 „Irgendwas mit Afrika – Afrikanische Visionäre im Portrait“ mit Dr. Moustapha Diallo

11. Februar 2016 "Irgendwas mit Islam - Muslimischer Antisemitismus und Gegenstrategien" mit Ahmad Mansour

21. April 2016: Irgendwas mit Fußball - „Ich pfeife – aus dem Leben eines Amateurschiedsrichters“ Lesung mit Christoph Schröder

12. Mai 2016: Irgendwas mit NS Erinnerung – Film: „Triumph des guten Willens“. Ein politisches Portrait über Eike Geisel

3.Juni 2016: Irgendwas mit Entwicklungshilfe - Film "Süßes Gift" Diskussion mit Regisseur Peter Heller

19. September 2016: Irgendwas mit Frauen & Autos -Film "Ayanda" Diskussion mit Regisseurin Sara Blecher, Südafrika

25. November 2016: Irgendwas mit Islamunterricht: Zwischen Aufklärung und Indoktrination - Vortrag mit Dr. Abdel-Hakim Ourghi – Islamischer Religionspädagoge

17. Februar 2017: "Irgendwas mit FC Bayern - Kurt Landauer, der Mann, der den FC Bayern erfand“ Lesung mit Dirk Kämper, Buchautor