Sie sind hier: Aktuelles

Die Aktion 3. Welt Saar veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen Flugschriften zu Themen, die es wert sind, genauer betrachtet zu werden.

Unsere undefinedaktuellen Flugschriften können Sie bei uns bestellen: Anruf oder undefinedE-Mail genügt.

Aktuelles

Neue Flugschrift der Aktion 3.Welt Saar: „Vorsicht, die Helfer kommen!"

NGOs zwischen Hilfe und Hilfsbusiness – in Palästina und anderswo. Vorschlag für Projekte-Moratorium.

Veröffentlicht am 22.12.2013

Pressemitteilung
22.Dezember 2013

„Vorsicht, die Helfer kommen!“ ist der Titel der neuen Flugschrift (PDF), der Aktion 3.Welt Saar, die sich mit dem Wirken von „NGOs zwischen Hilfe und Hilfsbusiness – in Palästina und anderswo“ beschäftigt. Die vierseitige Publikation erscheint zu Weihnachten in einer Auflage von 120.000 und liegt unter anderem der bundesweiten Ausgabe von "taz.die tageszeitung" und der Wochenzeitung "Jungle World" (Berlin) bei. Die Aktion 3.Welt Saar ist eine allgemeinpolitische Organisation, die bundesweit arbeitet und ihren Sitz im Saarland hat.

Die siebenköpfige Redaktion schaut hinter die Kulissen der Arbeit von Nichtregierungsorganisationen (NGOs) in der so genannten 3.Welt, fragt nach ihren Motiven zur Hilfe und nach den Auswirkungen. So legitim es ist, das Handeln von Regierungen und Unternehmen unter die Lupe zu nehmen, so legitim ist dies auch in Bezug auf die NGOs. Der Einleitungsartikel beschäftigt sich mit dem schmalen Grat zwischen Hilfe und Entmündigung. „Bisher hat beispielsweise kein afrikanisches, asiatisches oder südamerikanisches Land ein Ministerium zur Entwicklung von Europa. Aus Kamerun und Indien kommen auch keine Projektteams, um ‚den Deutschen’ zu zeigen, wie sie eine Landwirtschaft aufbauen können, die nicht in anderen Teilen der Welt riesige Flächen für Futtermittel oder Erdbeeren zur Winterzeit beansprucht.“ Die Aktion 3.Welt Saar schlägt deshalb ein Projekte-Moratorium vor; mit Ausnahme der Katastrophenhilfe.

Am Beispiel Palästinas nimmt die Redaktion der Flugschrift das Hilfsbusiness genauer unter die Lupe und hat Erstaunliches recherchiert. Nirgendwo gibt es so viele Hilfs-NGOs wie in Palästina und nirgendwohin fließen so viele Gelder: Fast 6 mal so viel wie in den Sudan, 18 mal so viel wie nach Pakistan, mehr als 7 mal so viel wie nach Afghanistan, 23 mal so viel wie nach Äthiopien. Und die UNO unterhält sogar ein eigenes Flüchtlingshilfswerk ausschließlich für palästinensische Flüchtlinge. Für alle (!) anderen Flüchtlinge gibt es nur ein Flüchtlingshilfswerk, das UNHCR.

Die Flugschrift zu Hilfsbusiness kann ab sofort auch in größerer Anzahl bestellt werden zur Auslage und Weitergabe: Aktion 3.Welt Saar e.V., Weiskirchener Str. 24, 66679 Losheim am See, 06872 / 9930-56, mail@a3wsaar.de. Download der Flugschrift (PDF). Die Aktion 3.Welt Saar e.V. bittet um Spenden, da sie zur Finanzierung in Vorleistung getreten ist: Kto Nr. 1510 663, BLZ 590 100

Aktuelle Veranstaltungen zu Themen wie Agrar, Hunger, Landwirtschaft, Ernährung etc. finden Sie bei ERNA goes fair.

Veranstaltungen

Markt der Köstlichkeiten, Merzig

Am 17. September 2016 mit einem Stand des Weltladens.

Irgendwas mit... Frauen & Autos

Film „AYANDA“ und Diskussion mit Regisseurin 19.09.2016 im Filmhaus Saarbrücken

"Von der Saar zum Ebro: SaarländerInnen im Spanischen Bürgerkrieg"

Lesung mit Max Hewer am 05.10.2016 in Merzig

Neuigkeiten

"Fluchtgrund Islamismus"

Hintergrundartikel des Kompetenzzentrums Islamismus in iz3w

Hasspredigt in Saarbrücker Moschee

In einer Moschee in Saarbrücken-Burbach der Islamischen Gemeinde Saar wurde am 24.6.2016 zur...

Was tun gegen rechts? AfD – weder islamkritisch noch Nazipartei

Blog-Beitrag in Neues Deutschland, 19.07.2016

Bericht über den Vortrag "Dialog für eine faire Landwirtschaft weltweit"

Veranstaltung mit ERNA des Ev.Sozialseminars in Lienen

Historikerkommission soll NS Vergangenheit von Franz-Josef Röder aufarbeiten

Pressemitteilung der Aktion 3.Welt Saar (Update 04. August 2016)

Aufarbeitung des Systems „Röchling“ im Nationalsozialismus steht erst am Anfang - Projektgruppe vorgeschlagen

Beim Thema Zwangsarbeit muss die Perspektive der Opfer und nicht die der Täter im Mittelpunkt...

Terroranschlag auf LGBT-Bar in Orlando:

Ausdruck islamistischen Hasses auf Homosexuelle und auf jede genussbetonte Lebensart

Lösungsvorschläge für die Milchkrise

"Wachse oder weiche" ist schon lange nicht mehr die Lösung

Pressemitteilung: AfD ist keine islamkritische Partei

Vorgeschobene Islamkritik nur Deckmantel für Flüchtlingsfeindlichkeit

Wir sagen wieder Bantam!

Eine Mitmach-Aktion gegen Gentechnik

Grußwort zum kurdischen Newrozfest in Saarbrücken

Das Kurdische Gesellschaftszentrum Saarbrücken lud am 21. März 2016 zur kurdischen Neujahrsfest...

Freiwilliger auf Lesbos

Gute und wichtige Arbeit für Flüchtlinge an der europäischen Außengrenze

Pressemitteilung: Saarländischer Flüchtlingsrat nimmt am 2. Saarl. Integrationsgipfel teil

Drei-Punkte-Vorschlag, damit der Integrationsgipfel keine Alibi-Veranstaltung wird

Niederländische Übersetzung der Flugschrift

"Fairer Handel - Ist eine bessere Welt käuflich"

Saarländischer Flüchtlingsrat zieht Bilanz:

Trotz vieler Unkenrufe aus der Landespolitik - die Stimmung der ehrenamtlichen Helfer in der...

Radiointerview - Fair Trade - ist eine bessere Welt käuflich?

Radio Z (Nürnberg), mit Wolfgang Johann von der Aktion 3.Welt

„Wir teilen den sprachlichen Rigorismus nicht“

Interview zur kritischen Weißseinsforschung in der Zeitschrift Phase 2

Alternativen für bessere Milchpreise - Offener Brief an Agrarminister Schmidt

Die Aktion 3.Welt Saar gehört zu den Unterzeichnern des Offenen Briefes

Organisierte Spontanität

Jungle World Interview zu den Demos türkischer Rechter gegen Kurden